Präsentationen für das Management sind anders

Ich habe vor kurzem eine Management-Präsentation zu Gesicht bekommen, die noch einmal in einem anderen Rahmen wiederholt wurde . Diese war, wie so häufig, mit Zahlen, Charts, Analysen und geschriebenem Wort überfüllt. Sie kennen das sicherlich. Natürlich bestimmten die Informationen auf den Folien den Redefluss. Obwohl man von “Fluss” nicht sprechen kann, da man sich an einzelnen Zahlen in Tabellen, Verläufen in Graphen oder Bullet-Point-Ansammlungen festhielt, hinterfragte und zu verstehen versuchte. Ich konnte mir während der Präsentation eine flapsige Bemerkung zur Gestaltung der Folien nicht verkneifen. Als Antwort darauf bekam ich zu hören “das ist eine Management-Präsentation, die sind anders”. Aber, ist das wirklich so?

Gerade bei Top-Entscheidern ist es doch wichtig, nutzen- und faktenorientiert zu präsentieren. Dazu sollten die relevanten Punkte schnell herausgearbeitet werden, um als Entscheidungsgrundlage dienen zu können. Die Inhalte sollten sachlich gehalten und die Emotionalität zurückgeschraubt werden. Dies bedeutet doch nicht, dass alle Grundsätze guter Präsentationen außer Acht gelassen werden können. Der Präsentationsersteller ist doch meistens vertraut mit dem Thema und benötigt die vielen teilweise überflüssigen Informationen gar nicht und wenn, dann ist er eben nicht gut vorbereitet oder will sich sogar dahinter verstecken. Wenn er gut vorbereitet ist, dann hat er ein entsprechendes Handout mit unterstützenden Informationen erstellt und vorab verteilt. Ansonsten widmet er sich ganz seiner Kernbotschaft und der überzeugenden Darbietung der Fakten.

Hier einige Hinweise für die adäquate Aufbereitung von Präsentationen:

Graphic Resource: Business vector designed by Freepik

3 Kommentare

  • Andreas Heilwagen

    24. Juni 2011

    Ach diese Ausrede ist so häufig ,-) Meist haben die Präsentationsautoren bisher einfach meist Präsentationen erstellt, die per Mail verschickt werden und somit ohne Sprecher verständlich sein müssen. Wenn man doch endlich den Punkt in die Köpfe bekäme, dass Präsentationen eines Referenten völlig anders aussehen als Präsentationen, die per Mail für sich alleine verständlich sein müssen…

    Reply
  • Robert Wiechmann

    24. Juni 2011

    Hallo Andreas, da stimme ich dir vollkommen zu. Beste Grüße

    Reply
  • Günter Holzeder

    2. Juli 2011

    Hallo zusammen,

    zum Thema Management-Präsentation kann ich folgende Seite empfehlen:
    http://www.hichert.com/

    Gruß Günter

    Reply

Schreibe einen Kommentar

*