Browse Month

April 2010

Wer schreibt eigentlich die User Stories?

Der Einsatz von User Stories in der Agilen Softwareentwicklung wird immer populärer. Viele sehen das Verfassen von Benutzergeschichten als Aufgabe des Product Owners – aber wieso eigentlich?

Ich bin der Meinung, dass jeder User Stories erstellen kann. Mike Cohn plädiert sogar dafür, dass alle Projektzugehörigen mindestens eine User Story verfasst haben sollten. Ich verfolge diesen Ansatz auch in meinen Projekten und habe gute Erfahrungen damit machen können. Zwei Anwendungsfälle aus der Praxis möchte ich heute kurz vorstellen.

Im ersten Fall mussten wir bei Start eines Projektes zügig zu ersten User Stories gelangen. Da das Projekt sehr technisch ausgelegt war, waren die Entwickler aus dem Team prädestiniert für das Schreiben der initialen Stories. Also veranstaltete ich mit dem Team und Product Owner einen User Story Workshop. Dieser startete mit den Grundlagen. Daraufhin ging es schnell an das Eingemachte und wir definierten die User Rollen und bestimmten die Ziele.

Weiterlesen

7 interessante Antworten von Sven Röpstorff

Im zweiten Interviewbeitrag zur kürzlich eröffneten Serie „7 interessante Antworten von…“, wird Sven Röpstorff Rede und Antwort stehen. Sven hat in 15 Jahren Projektarbeit reichhaltige Erfahrungen in Projekten gesammelt und ist mit 6 Jahren Erfahrung in der Agilen Softwareentwicklung ein Kenner seines Faches. Sven arbeitet seit einigen Jahren als Freelancer und hilft Kunden nicht nur bei der Implementierung von agilen Methoden. Aktuell hat es ihn nach Barcelona verschlagen, wo er als Agiler Coach in einem Projekt unterstützt. Zudem erfreut er uns auf diesem Blog mit interessanten Beitragen als Co-Autor und im heutigen Beitrag mit seinen Antworten…

1. Was motiviert dich in dem was du tust?

Als Freelancer arbeite ich immer bei verschiedenen Kunden und treffe die unterschiedlichsten Menschen. Die Umfelder sind nie gleich und ich empfinde es als interessante Herausforderung, mich in diesen Umgebungen zurechtzufinden und die Menschen von agilen Vorgehensweisen zu überzeugen. Besonders motivierend ist es, wenn anfängliche Skeptiker nach einiger Zeit zu Believern werden. Ich freue mich immer besonders, wenn ich in einem Unternehmen Impulse setzen konnte, von denen auch noch gesprochen wird, wenn ich schon wieder weitergezogen bin.

Weiterlesen